Denk an dich! by Svenja Pein

Horch mal ganz aufmerksam in dich hinein: Wie geht es deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele? Was verraten dir Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen über deine Bedürfnisse? Leider geht das in unserem hektischen Alltag immer mehr verloren... Wir kennen den Newsfeed in den sozialen Medien in -und auswendig, wissen genau wie es unseren Facebook-Freunden geht, aber kaum noch, was wir eigentlich selbst brauchen. Hinzu kommt, dass wir unsere Bedürfnisse oft ignorieren, bewusst beiseite schieben oder übergehen, um weiter funktionieren zu können. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das nur eine Zeit lang gut geht, aber auf Dauer krank macht. Unter meiner neuen Marke "Denk an dich! by Svenja Pein" biete ich Vorträge und andere Formate zu diesen Themen an.

Vortrag:

"Ich muss gar nichts...

Nur aufs Klo!"

Wer kennt das nicht: Man rennt vom einen Termin zum nächsten, ist nur für andere da und dann auch noch ständig erreichbar... Die Herausforderungen in unserer modernen Gesellschaft sind vielfältig. Wer nicht "Nein" sagt, landet im Hamsterrad. Stress, körperliche, geistige und psychische Beschwerden sind vorprogrammiert. In meinen Vorträgen erfahren Sie, wie Sie sich im hektischen Alltag kleine Oasen der Entspannung schaffen, was Perfektionismus, Müssen und die Erwartungen an uns selbst damit zu tun haben. Außerdem wie wir wieder in einen  Dialog mit uns selbst kommen (ganz ohne Smartphone und Selfie).  Im  Kern geht es darum, wie man es langfristig schaffen kann, achtsam mit sich umzugehen.

 

Burnout und "höher, schneller, weiter" kenne ich aus eigener Erfahrung. Ich krempelte mein Leben radikal um, änderte Einstellungen, lernte das Meditieren, Grenzen zu setzen, und auch mal alle Fünfe gerade sein zu lassen. Tiefgründig und humorvoll blicke ich im Vortrag auf meine Erfahrungen zurück. Parallel dazu vermittele ich Wissenswertes aus der Psychologie und aus meiner Arbeit als "Outdoor-Achtsamkeitstrainerin" (siehe Fit on the Farm).

 

Dass Sie aus meinen Vorträgen möglichst viel für sich mitnehmen, ist mir ein Anliegen. Deshalb sind Ihre Fragen und während des Vortrages jederzeit willkommen. Kleine Praxisübungen zwischendurch geben Gelegenheit zur Selbsterfahrung und sorgen für die besondere Abwechslung.

 

Ich freue mich von Ihnen zu hören!

Neuer Vortrag ab Frühjahr 2020:

"Ich packe in meinen Koffer... Alles, was zu mir gehört!"

Vieles von dem, was uns glücklich macht, tragen wir bereits in uns... und bleibt leider oft ungenutzt. Stattdessen suchen wir die Befriedigung im Außen: Smartphones, Konsum, Reize und Ablenkung jeglicher Art. Was sich erstmal erfüllend anfühlt, lässt uns schon bald merken, dass etwas fehlt... nämlich die Besinnung auf uns selbst. Im Kern geht es darum, unsere „vergessenen“ und unterschätzten Ressourcen wiederzuentdecken und alles, was uns als Mensch ausmacht, annehmen zu lernen. Kurz gesagt: Es geht es um die Wertschätzung uns selbst gegenüber. Das kann bei unseren Schwächen, schwierigen Lebenserfahrungen oder ungeliebten Gefühlen allerdings herausfordernd sein. Doch es gibt Werkzeuge, die uns dabei unterstützen können: Selbstmitgefühl und Achtsamkeit. Selbstmitgefühl heißt, liebe- und verständnisvoll mit sich selbst umgehen und sich selbst beste Freund werden. Was etwas befremdlich klingen mag, kann tolle Veränderungen für unser Leben bedeuten. Gelingt es uns, Selbstmitgefühl und Achtsamkeit in unseren Alltag zu integrieren, fühlen wir uns emotional wohler, gelassener und werden resilienter (psychisch widerstandsfähiger). 

 

Außerdem geht's im Vortrag darum, was im Gegensatz dazu das Selbstwertgefühl ist, wozu wir Lob, Anerkennung und Bestätigung brauchen, wie wir mit unserem inneren Kritiker in einen achtsamen Dialog treten können und wie wir uns von der Wertschätzung anderer ein Stückchen "unabhängiger" machen können.

 

Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Mischung aus persönlichen Geschichten, psychologischen Fakten, kleinen Praxisübungen und jeder Menge Gelegenheit zum Austausch.

 

(Fotos von Bianca Bödeker (2) und Imke Kuhlmann (1; schwarzer Hintergrund)

Veranstaltungen

Innere Mitte: Impuls-Vortrag, Meditationen und Bewegung (90 min)

Die innere Mitte ist der innerer Ruhepol, ein Anker oder fester Hafen... Es lassen sich viele Synonyme dafür finden. Fakt ist, wer sie für sich entdeckt hat und damit arbeiten kann, ist um eine wunderbare Ressource reicher. Äußere Stressfaktoren bringen einem dann nicht mehr so leicht aus der Ruhe und man ist schneller wieder bei sich. 

Eine gefestigte innere Mitte hilft auch dabei, missgünstige Bemerkungen gelassener zu nehmen und schließlich verändert sich die ganze Ausstrahlung positiv. In dieser Übungsstunde gebe ich weiter, wie ich meine Mitte entdeckt habe und gelernt habe sie wahrzunehmen. Außerdem wie positiv formulierte Sätze mein Training unterstützen konnten. Termine nach Vereinbarung.

 

Achtsamkeit für unterwegs und zum Mitnehmen (Workshop, 120 min) 

Auf Knopfdruck aus dem Stress "aussteigen", wo man gerade geht, steht oder sitzt. Ohne großen Aufwand oder dass man sich ne Stunde dafür Zeit nehmen muss. Der Alltag bietet so viele Möglichkeiten achtsam mit sich zu sein. Achtsamkeit bedeutet, im jeweiligen Augenblick präsent zu sein und ihn anzunehmen, ohne zu bewerten. Was zunächst einfach klingt, braucht ein wenig Übung. Dazu werden wir ein paar Techniken ausprobieren - jeder für sich und mit genügend Zeit für seine persönliche Erkenntnis. Darüber hinaus gibt es Tipps rund um das Thema, Stress, Achtsamkeit, "Müssen und Neinsagen", Burnout-Fallen und dem Umgang mit Perfektionismus. Termine nach Vereinbarung.