Kuh-Meditation

DU willst mal was Verrücktes machen? Oder brauchst einen Tapetenwechsel, aber es ist grad kein Urlaub in Sicht? Dann komm mit mir auf eine Erlebnisreise zu den Kühen! Dort wirst du ihr seidenweiche Fell anfassen dürfen, dich von der wohltuenden Wärme ihrer Haut (ca. 39 °C) durchströmen lassen und schließlich im Meeresrauschen des Pansens ganz abschalten... Anfassen, umarmen, knuddeln - erkunde unsere Kühe mit deinen Sinnen! Aber..., wir können die schwarzweißen Vierbeiner nicht zwingen stillzuhalten... Mmh... Wir müssen sie erst einmal von uns überzeugen. Deswegen: Gib auch ihr Zeit dich zu erkunden! Und das tut sie mit all ihren Sinnen. ;-) Wie das ist, wenn die Kuhschnauze durchs Gesicht stöbert, die Haare durchwühlt, an den Klamotten zerrt oder die raue Zunge einem ganz wach macht..? So viel kann ich dir verraten: Es wird eine liebevolle  Begegnung und dein erstes Erlebnis bei der Kuh-Meditation sein. Du hast Lust gekriegt? Dann zögere nicht! Muuh..!

 

Jede Kuh-Meditation ist eine Achtsamkeitsübung. Was meine ich damit...? Achtsamkeit bedeutet im gegenwärtigen Moment präsent zu sein und ihn anzunehmen ohne ihn zu bewerten. Die Kuh liefert einem sofort die Antwort, ob man wirklich achtsam oder anders gesagt "bei sich" war. Streckt man nur die Hand aus, um möglichst schnell zum Kuschelerlebnis zu kommen, weichen die meisten Kühe zurück. Sie haben eine feine Wahrnehmung und spüren genau, ob ihr gegenüber entspannt oder gestresst ist. In der Kuh-Meditation geht es also auch darum Vertrauen zu bilden, Geduld zu üben und die "mal eben schnell-Hektik" des Alltags loszulassen. Ich finde, die Kuh ist der beste Achtsamkeits-Lehrer.

 

Derzeit biete ich keine Termine an.